Teaching

Advanced and undergraduate seminars

Summer 2018: Kontraktualismus und Individualismus in der Staatsphilosophie

Undergraduate seminar in German, Department of Philosophy, University of Freiburg
Sebastian Weydner-Volkmann

Aktuell ist häufig von einer „Krise der liberalen Demokratie“ zu lesen – doch was sollen wir, gerade auch aus philosophischer Sicht, eigentlich unter einer liberale Demokratie verstehen? In diesem philosophiehistorisch ausgerichteten Proseminar werden wir gemeinsam einige der zentralen staatsphilosophischen Denkfiguren zur Begründung der modernen Demokratie erarbeiten und auf ihre Aktualität befragen. Hierzu werden wir u.a. die klassischen Vertragstheorien von Hobbes, Locke und Rousseau als Legitimationsfiguren bestimmter Formen von Staatlichkeit lesen und diese über ihre jeweiligen historischen Kontexte erschließen. Am Beispiel eines noch relativ jungen Freiheitsrechts, dem Recht auf Schutz privater Lebensbereiche, soll zudem die zentrale Rolle des Individualismus für liberale Freiheitskonzeptionen in den Blick genommen werden. [more information]

Winter 2017/18: Macht und Gewalt in der politischen Theorie Hannah Arendts

Undergraduate seminar in German, Department of Philosophy, University of Freiburg
Sebastian Weydner-Volkmann

Für die politische Theorie Hannah Arendts lässt sich die zentrale Rolle des Begriffs ‚Macht’ kaum bestreiten. Für das Verständnis ist dabei entscheidend, dass sie den Begriff explizit entgegen der traditionellen Auffassung versteht, die ‚Macht‘ letztlich synonym zu Begriffen wie Stärke, Kraft, Autorität und insbesondere Gewalt begreift. Diese Begriffe synonym zu gebrauchen zeigt, so Arendt, aber „nicht nur, daß man das, was die Sprache eigentlich sagt, nicht mehr hören kann, was schlimm genug wäre; der Unfähigkeit, Unterschiede zu hören, entspricht die Unfähigkeit, die Wirklichkeiten zu sehen und zu erfassen, auf die die Worte ursprünglich hinweisen.“ Das Seminar wird diesen begrifflichen Unterscheidungen in Arendts Philosophie nachgehen. Ihr Buch „Macht und Gewalt“ wird dabei im Zentrum der Lektüre stehen; darüber hinaus wird sich das Seminar aber auch mit Forschungsdebatten befassen, die die begriffliche Unterscheidung von Macht und Gewalt als unhaltbar zurückweisen. Kernaspekte der politischen Theorie Arendts sollen so kritisch erschlossen werden. [more information]

Winter 2016/17: Sicherheit – Risiko – Orientierung

Advanced seminar in German, Department of Philosophy, University of Freiburg 
Prof. Dr. Hans-Helmuth Gander, Sebastian Volkmann

Das Seminar beschäftigt sich mit dem gesellschaftspolitischen Spannungsfeld zwischen Sicherheit und Freiheit mit speziellem Blick auf Maßnahmen der öffentlichen Sicherheit. Der Einstieg in das Themengebiet erfolgt über Texte klassischer Autoren der politischen Philosophie wie Hobbes und Locke. Ein spezifisch moderner Umgang mit Sicherheitsproblemen wird über risikotheoretische Texte erschlossen und kritisch beleuchtet. Anhand aktueller Ansätze aus den Bereichen der politischen Philosophie und der angewandten Ethik, in denen öffentliche Sicherheit als Ordnungsproblem bzw. als Entscheidungsproblem technischen Handelns begriffen wird, werden zudem orientierende Perspektiven erschlossen

Winter 2014/15: Sicherheit und/oder Freiheit

Advanced seminar in German, Department of Philosophy, University of Freiburg 
Prof. Dr. Hans-Helmuth Gander, Dr. Elisa Orrù and Sebastian Volkmann

Das Seminar beschäftigt sich mit dem Spannungsfeld zwischen Sicherheit und Freiheit bei öffentlichen Sicherheitsmaßnahmen. Neben klassischen Texten aus philosophischer bzw. demokratietheoretischer Sicht soll in dem Seminar auch die aktuelle wissenschaftliche Debatte über staatlichen Überwachungsmaßnahmen behandelt werden. Zudem wird das Seminar in neuere Ansätze aus der angewandten Ethik zur Technikfolgenabschätzung einführen, die sich zur Bewertung von Sicherheitstechnologien eignen. Zwei aktuelle Forschungsprojekte werden dabei als Beispiele einer philosophischen Beschäftigung mit der Herstellung von Sicherheit dienen.

Workshops

Philosophie und Sicherheitstechnik (proTechnicale)

Two-day workshop as part of the proTechnicale programme
2014, 2015: Elisa Orrù and Sebastian Volkmann

2016: Sebastian Volkmann

proTechnicale is an eleven-month course for women between high school graduation and university. ‏The goal is to inspire young women with enthusiasm for engineering careers and to prepare them for what lies ahead.

For three years now (2014, 2015, 2016), the German language workshop “Philosophie und Sicherheitstechnik” has been part of this programme. Its goal is to complement the course’s engineering focus with an ethics of technology perspective.

Course tutorials

Philosophy

Political Science

  • Winter 2010/11: Lecture “Einführung in die Politikwissenschaft”
    Dr. Christoph Haas
  • Winter 2009/10: Introductory Seminar “Einführung in die Politikwissenschaft”
    Claudia Schäfer
  • Summer 2009: Introductory Seminar “Einführung in die Politikwissenschaft”
    Claudia Schäfer
  • Winter 2008/09: Introductory Seminar “Einführung in die Politikwissenschaft”
    Claudia Schäfer